Über mich

2016 nach Rostock gezogen, gestalte ich hier mein Leben als Mama, als Sozialarbeiterin und Pädagogin. Erholung und Stärkung erlebe ich im Gärtnern, am Meer und in der Bewegung. 

In Kürze formuliert, studierte ich nach dem Abitur und bilde mich auch Heute im Streben nach innerem Wachstum kontinuierlich weiter:
 

  • Studium im Bereich der Sozialen Arbeit und der Sozialpädagogik an der Evangelischen Hochschule in Berlin; Abschluss: Diplom; Schwerpunkt: Sozialpsychiatrie 
  • Weiterbildung zur Personzentrierten Beraterin nach den Mindeststandards der GwG (Gesellschaft für Personzentrierte Psychotherapie und Beratung e.V.) im Institut für PersonzentrierteBeratung in Hamburg (i.A.) 



In diesen wertvollen Berufszweigen durfte ich bisher wirken und achtsam Menschen auf ihrem Weg begleiten:

  • sozialpädagogische Arbeit in der ambulanten Kinder-, Jugend- und Familienhilfe 
  • sozialpädagogisches Arbeiten im stationären Wohnen mit jungen Menschen, die nach Deutschland geflohen sind & Teamleitung im stationären Bereich 
  • Beratung und Begleitung von Menschen, die von häuslicher Gewalt betroffen sind
  • Ambulante Hilfen „Betreutes Einzelwohnen“ für junge Menschen, die nach Deutschland geflohen sind & Koordination, Einrichtung und Eröffnung des Mädchenwohnens
  • ehrenamtliches Arbeiten in Veranstaltungen der außerschulischen Kinder- und Jugendbildung als Technikerin, Gruppenleiterin und Veranstaltungsleiterin 


Mittlerweile gehe ich meinen Weg in Freiberuflichkeit und arbeite...

  • Beratung
  • Durchführung von Rauszeit (gerichtlich angeordnete Maßnahme für junge Erststraftäter*innen – ein Projekt von Balance of Power e.V. - Rostock)
  • Entwicklung und Durchführung des Projektes „Spielend Stark – Sozialkompetenzen im Spiel gelernt“ (pädagogisches Projekt an der Grundschule John Brinckman)